re:publica14 – Into the body from Aimee-Sophie Hiltner, ‏@SophieHiltner

Auf dem #rehealth track auf @staged gab es um 10 Uhr Bewegung – zum Mitmachen.

rp14-sophie-hilner-3497

Aimee-Sophie Hiltner erklärte uns erst sehr anschaulich, dass unser Verhalten, unsere täglichen Bewegungen unseren Körper formen. Wenn wir also den ganzen Tag zusammengekauert am Rechner hocken, hat das Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat. Die gute Nachricht: man kann das wieder „wegbewegen“, wobei die Muskeln recht schnell drauf reagieren – die Knochen brauchen deutlich länger, sind aber eben doch anpassbar.

rp14-sophie-hilner-3516

Und dann endlich ein paar Übungen – und fast alle haben mitgemacht.

Ja, sogar als Aimee-Sophie fragte, ob noch mehr Inhalte oder mehr Übungen gewünscht werden, entschieden sich alle für Übungen 🙂

wand

 

Dann gab es noch die Superman-Haltung, die soll man vor Präsentationen etc. 2 Minuten lang machen, dann fühlt man(n) sich besser und der Testosteronspiegel steigt 🙂

rp14-sophie-hilner-3528

Danke für den schönen Vortrag, Aimee-Sophie – ich hoffe, die Präsentation und der erwähnte YouTubeLink finden zu mir 🙂

Eine Antwort zu “re:publica14 – Into the body from Aimee-Sophie Hiltner, ‏@SophieHiltner

  1. Pingback: Zusammenfassende Dokumentation re:health Sessions der re:publica 2014 | Medizin und Neue Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.