Schöner Abschied aus Mendocino

Heute haben wir es mal ruhig angehen lassen.
Da ich noch einigen Dinge zu arbeiten hatte, setzte ich mich in Moodys Coffee Bar.  Der Kaffee war wieder wunderbar.
Und die Heimat holte mich nicht nur durch die Dinge, die ich per Email zu erledigen hatte ein, sondern auch in Form von zwei Frauen, die lautstark nach einem Hotel in der Umgebung suchten. Alle zwei Minuten schwappte “zu teuer” zu mir herüber. In dem sonst sehr ruhigen Café fiel Ihr Gezeter schon sehr auf – sie waren offenbar der Meinung, es würde sie ja keiner verstehen…
Gegen Nachmittag machen wir uns noch mal in die NORTH COAST BREWING COMPANY – dort habe ich mir ein Sweatshirt spendiert – Blue Star ist es geworden…
Am späten Nachmittag wurde aus einer “litte nap” eine eher größere :)
Wir hatten jedenfalls schon die unbegründete Sorge, kein Essen mehr in unserem Hotel zu bekommen. Es gab nicht nur das Essen sondern auch Live-Musik! Was für eine tolle Sache am letzten Abend!
Sean

Sean

Sean brachte uns Songs wie Wish You Were Here oder A Horse with No Name zu Gehör. Einfach wunderbar. Er spielt sonst in einer Gruppe die Hanging Chad heißt – was so viel wie “Hängender Konfetti” bedeutet :)
Was für ein schöner Abschied aus Mendocino – und wir sind sicher: Wir kommen wieder!

Heute haben wir es mal ruhig angehen lassen.Da ich noch einigen Dinge zu arbeiten hatte, setzte ich mich in Moodys Coffee Bar http://www.moodyscoffeebar.com/ Der Kaffee war wieder wunderbar.Und die Heimat holte mich nicht nur durch die Dinge, die ich per Email zu erledigen hatte ein, sondern auch in Form von zwei Frauen, die lautstark nach einem Hotel in der Umgebung suchten. Alle zwei Minuten schwappte “zu teuer” zu mir herüber. In dem sonst sehr ruhigen Café fiel Ihr Gezeter schon sehr auf – sie waren offenbar der Meinung, es würde sie ja keiner verstehen…Gegen Nachmittag machen wir uns noch mal in die NORTH COAST BREWING COMPANY http://www.northcoastbrewing.com/ – dort habe ich mir ein Sweatshirt spendiert – Blue Star ist es geworden…Am späten Nachmittag wurde aus einer “litte nap” eine eher größere :)Wir hatten jedenfalls schon die unbegründete Sorge, kein Essen mehr in unserem Hotel zu bekommen. Es gab nicht nur das Essen sondern auch Live-Musik! Was für eine tolle Sache am letzten Abend! Sean brachte uns Songs wie Wish You Were Here oder A Horse with No Name zu Gehör. Einfach wunderbar. Er spielt sonst in einer Gruppe die Hanging Chad http://www.twfortbragg.com/index.php?option=com_content&view=section&layout=blog&id=1&Itemid=3heißt – was so viel wie “Hängernder Konfetti” bedeutet :)Was für ein schöner Abschied aus Mendocino – und sind sicher: Wir kommen wieder!

One Response to Schöner Abschied aus Mendocino

  1. Rita Naurath

    Hallo, noch ein paar Worte am Abend: jetzt geht es also wieder nach San Francisco? Sicher war es noch ein schöner Abend in Mendocino. Der Gitarrist Sean sieht Dir, Andreas, aber irre ähnlich. Wir dachten zuerst, es wäre ein Foto von Dir.
    Liebe Grüße, auch von Siegfried, Eure Rita

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>