The Fog – Nebel des Grauens

Oder besser Nebel des Graus.

Das Wetter lud nicht eben zum Fotografieren ein, und so konnte ich mich um Dinge wie dieses Blog oder um unsere Wäsche kümmern.

Nachdem es dann doch etwas sonniger wurde, zog es mich dann doch raus und ich landete erstmal im Discount Binoculars. Dort wurde ich zur Begrüßung für meine coole Brille gelobt – die schaffen es sehr gut hier, einen zu „bauchpinseln“. Als mich dann noch der Fachmann für mein Manfrotto-Stativ lobte, war ich so gut drauf, dass ich gleich LensCleaningPaper und eine zweite CF-Carte kaufte. Und der Besitzer meinte noch, falls ich mein Manfrotto zerstören sollte, hätte er auf jeden Fall auch welche 🙂

Mendocino Headlands State Park

Größere Kartenansicht

Ich lief stundenlang die Küste ab – einige Ergebnisse meines Ausfluges hier:

Coast

Coast

Coast 2

Coast 2

Green Spot

Green Spot

Little Bay

Little Bay

Coast 3

Coast 3

Coast 4

Coast 4

Coast 5

Coast 5

Wood

Wood

Coast 6

Coast 6

Plants

Plants

Das ganze erinnert mich stark an Darkshore aus WoW. Ich denke, die BLIZZARD Entwickler haben sich auch von der Kalifornischen Küste inspirieren lassen. Auf jeden Fall wunderschön.

Etwas exhausted strandete ich wieder bei Frankie’s , diesmal musste eine Smugglers dran glauben. Andrea wurde später nicht müde zu bemerken, dass da ja wirklich viel Knoblauch drin gewesen sein muss – wobei Andrea da eigentlich nicht so empfindlich ist 🙂

Sie fragen einen ja immer beim Bestellen nach dem Namen, damit sie einen rufen können, wenn das Essen fertig ist – und der offenbar frisch angestellte Kellner machte aus Andreas Elias…

Bei Frankie’s war heute außerdem noch Open Mic Night. Die zum Laden gehörende erste Sängerin gab sich recht viel Mühe, ich war aber doch froh, als sich so gegen 6:00 PM weitere Interpreten in die ausliegende Liste eintrugen und dann auch recht schön sangen.

Frankie hatte ich vorher schon beim Einkauf im Bioladen getroffen – und sein Sohn teilte mir dann auch gleich mit, dass er mich vorhin bei Corners of the mouth gesehen hat – na ja, ich falle wohl schon mit meiner Statur hier einigermaßen auf 🙂

Ansonsten kann man hier die Wettervorhersage getrost in der Pfeife rauchen – das Wetter wird gut – oder auch nicht. Ich habe das Gefühl, die kommen nicht mal mit dem protokollieren des aktuellen Wetters hinterher. Nun, ich werde es ja im Zweifel merken.

Eine Antwort zu “The Fog – Nebel des Grauens

  1. Rita Naurath

    Hallo, Ihr Lieben, ist ja alles wieder hoch interessant. Wir gehen morgens immer als erstes an den Compi, um Eure neuen Berichte zu lesen und die Fotos anzusehen. Sieht ja teilweise aus wie in Cornwall bei Rosamunde Pilcher (die Küsten-Fotos). – Wenn ich am Compi sitze und für Sisko das Hochspringen auf den Schoss nicht so einfach ist, dann geht er einfach über den Schreitisch von Siegfried.
    Liebe Grüße und weiter schöne Tage! Eure LT’s und Sisko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.