Trip nach San Francisco

Nach 27 Wachstunden geht es nun gleich ins Bett…

Der Tag begann super, da unser Gepäck gleich bis San Francisco durchgecheckt wurde. Auf den Start in Amsterdam muss wir zwar warten und wir mussten wegen des Eyjafjalla auch eine andere, sehr nördliche Route nehmen – ohne die, hätte es aber auch nicht diese Foto gegeben:

KLM Jumbo on his way to L.A., Greenland

KLM Jumbo on his way to L.A., Greenland

Die Maschine nach Los Angels war also sehr gut erkennbar. Und da wir sehr weit hinten im Flieger saßen, konnten wir auch mal für längere Zeit stehen, was bei einem 14h Flug nicht ganz unwichtig ist.

Ganz großartig war auch die Einreise. An dem Tag, als meine Frau und ich uns vor 16 Jahren verbandelten, erhielten wir von Mr. Love unsere Einreisepapiere!

Da uns eine Freundin eine Navi geliehen hat, haben wir auch problemlos zum Hotel gefunden, da noch genauso ist, wie vor 12 Jahren – der Kenner versteht den Hinweis 🙂

Na, und was machen die Nauraths in San Francisco? Walter Sobchak würde natürlich hier hingehen:

In-n-out-Burger

In-n-out-Burger

Wir gingen Sushi essen:

Andrea at Wasabi & Ginger

Andrea at Wasabi & Ginger

Wir waren im Wasabi & Ginger nur ein paar Meter von unserem Hotel entfernt. Tolle Atmosphäre und sehr lecker!

Also der erste Tag war sehr schön und sehr anregend!

Andrea Francisco Street

Andrea Francisco Street

Und nun erst mal ein Kaffee…

I want my coffee!

I want my coffee!

3 Antworten zu “Trip nach San Francisco

  1. Berthold Gunster

    Ihr seit in San Fransisco! Wie erregend! Wir sind in Holland. Nicht so erregend. Jedelfalls nicht für uns. Für Amerikaner oder Berliner könnte Utrecht erregend sein. Ja, könnte, könnte. Was kauft man dafür? Gar nichts. Wie dem auch sei, habt eine super Zeit in Amerika. Und das ihre Beziehung blühen mag wie nimmer bevor! Wenn ich so frei sein möchte ….

  2. Rita Naurath

    Hallo, Ihr Lieben,
    das ist ja der helle Wahnsinn, das mit dem Blog mit Bild und Schrift. Es ist, als wären wir mit Euch mitgereist. Dank auch für die Grüße zum Muttertag. Weiter viel Spaß und alles Liebe wünschen die LT’s und der kleine Fress-Kater.

  3. Hallo Ihr Beiden aus Down Under!

    Nach der Beschreibung des ersten Tages wuerde ich sagen: Schade!
    Schade, dass wir nicht auch da sein koennen, klingt interessant, gemütlich, spannend… wir warten auf weitere Berichte.

    Gruss,
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.